Und wieder ist diese Zeit, in der sich die Tage jähren, an denen liebe, besondere Menschen aus meinem Leben gingen.

Die Erinnerung ist immer da, sie braucht keinen Jahrestag. Und doch ist jedes einzelne Abschiedsdatum wie eingebrannt im Gedächtnis.

So viele Momente, Tränen, Lachen, Schmunzeln, Gespräche, Diskussionen, Unverständnis, Andersartigkeit, Verständnis, … Liebe.
Gibt es doch so viele Formen der Liebe.

Und immer wieder ein schmerzhaftes Ziehen bis tief in die Magengrube. Der Gedanke daran, dass manche Menschen von mir gingen, die gerne geblieben wären. –
Und jene, die hätten bleiben können.

Mir fehlen unsere Gespräche, bleibende Worte, bleibende Momente, bleibende Blicke, das Miteinander- und Füreinanderdasein.

Mir fehlen Erinnerungen, die nicht werden konnten.

 

 

Advertisements