Rechtzeitig zum Ferienbeginn in Baden-Württemberg wurden dort 3.500 Lehrer entlassen. Solche mit unbefristeten Verträgen.
Nach den Ferien sollen sie (die meisten) wieder eingestellt werden.

häh??!!!???

Warum dann die Entlassungen?

Nun, der Schwabe spart gerne, sagt man. Auf diese Art spart man 6 Wochen Gehälter. …

Leute, aus diesem Bundesland kommen die meisten Erfinder, Tüftler und… Cleverle.
Wie könnt „ihr“ dann so handeln? Sind euch brauchbare Ideen ausgegangen? Sind das Spuren der Hitze der letzten Wochen? (Man Leute, mir bekommt die Hitze auch nicht gut, aber ich verschiebe wichtige Gespräche und Entscheidungen auf den nächsten Morgen oder kühle den Besprechungsraum runter.)

Es ist nicht zu fassen. Schämt euch! Alle die, die das zu verantworten haben, dabei selbst wie die Maden im Speck leben und jeden Monat SEHR GUTE „Gehälter“ überwiesen bekommen – unabhängig davon, ob ihre geleistete Arbeit die Höhe der Einkünfte überhaupt rechtfertigt.

Wie passt das außerdem zu ständigen Unterrichtsausfällen wegen fehlenden Lehrkräften? Betroffen sind nahezu alle Schulen in allen Klassenstufen.

Woll(t)en wir Eltern nicht die besten Bildungschancen für unsere Kinder? SO wundert es mich nicht mehr, dass viele Lehrer ihre Arbeit nur noch gleichgültig verrichten.

Da bleibt viel Wut – und viele Tränen,
und mir die Spucke weg.
 
 

Advertisements