Ach, weißt du, lieber Freund, manchmal würde ich mich gerne ganz spontan mit dir zu einer Tasse Kaffee treffen. Irgendwo in irgendeinem Straßencafé. Um einfach nur die zwanzig oder dreißig wichtigsten Sätze zu reden und zu hören. Einfach nur sehen, wie du gerade aussiehst, wie es dir geht. Was ich in dir lesen kann, weil ich es nicht von dir lesen kann.

Dann seufze ich leise „hach ja…“ vor mich hin. *lächel*

Ich verdränge dann jedesmal schnell den Gedanken, dass das leider immer nur ein sehr einseitiger Wunsch ist.

*lach* Nein, es ist alles gut. Ich weiß, dass du so bist und nicht anders kannst. Sonst wärst du nicht dieser…hm… „mein“ Freund.

Heute ist so ein Hach-ja-Tag.
 
 

Advertisements