Manchmal sind die Übergänge von alt zu neu fließend.

Und manchmal ist es auch nicht ganz einfach, mit etwas Altem abzuschließen, wenn noch nicht klar ist, wie das Neue aussehen wird.

Es ist, als würde man ins Wasser springen, ohne zu wissen, was da unten alles herumschwimmt.

Momentan steht die Zeit irgendwie still, obwohl die Uhr mit jedem Tick-Tack beharrlich den Fortlauf bezeugt.

 

 

Advertisements